Interaktion bitte!

Vielleicht erinnert sich wer … als Kind hatte ich dieses Spiel, bei dem man Fragen mit Hilfe von Schalttafeln beantworten konnte, dazu gab es einen Stift der leuchtete, wenn man die richtige Antwort ausgewählt hatte. Kennt das wer? Nein? Na gut, auch nicht schlimm.

Ich komme darauf, weil ich einen Artikel gelesen habe der darüber berichtet, dass die Forscher der Hasselt University in Belgien mit Ihrem Projekt PaperPulse eine Möglichkeit entwickelt haben Schaltkreise auf Papier drucken zu können. So können über eine Software interaktive Papierprodukte, wie z. B. Glückwunschkarten, Verpackungen oder Bilder gestaltet werden.

Die gewünschten Grafikelemente können einfach in eine Software gezogen werden. Die relevanten Verknüpfungen erstellt die Software von selbst. Es sollen 20 interaktive Elemente und viele Widgets zur Kreation zur Verfügung stehen. Zum Ausdrucken benötigt man lediglich Druckerpatronen mit leitfähiger Tinte, gedruckt werden kann aber mit Standarddruckern. Natürlich werden auch noch LEDs oder Mikrocontroller benötigt, die aber in der Herstellung auch recht günstig sind.

Etwas muss man wohl noch warten bis man seine eigenen interaktiven Karten oder Verpackungen kreieren kann. Gerade ist die Idee zum Patent angemeldet worden. Weitere spannende Projekte der Raf Ramakers gibt’s hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s