Wohin laufen wir denn?

Erste Woche Kabinett fertig und schon drei unsägliche Entgleisungen der frisch berufenen Minister. Ich bin wirklich eine recht unpolitsche Person, aber aktuell halte ich es für meine Pflicht mich damit zu beschäftigen und tagtäglich den Kopf darüber zu schütteln in welche Richtung gerade galoppiert wird.

Ich finde dieses Politikerbashing eigentlich etwas einfach, unterhaltsam und gut für Small-Talk –  dennoch einfach. Was die Personen Seehofer und Herrn Spahn betrifft bin ich aber nur jeden Tag aufs Neue irritiert, was hier als „sagbar“ akzeptiert wird. und zweifle daran, dass dies vor 5 Jahren nicht die sofortige Amtsenthebung der betroffenen Personen nach sich gezogen hatte.

Spahn? Ach, der nervt halt -> Der Stern dazu.

Herr Seehofer? Ja, der ist halt so. Hier ein Focus-Artikel dazu.

Noch kurz ein Beitrag dazu nicht ganz Bayern ist Horst Seehofer: Anit-Pegida Demo am Samstag, 17.03. in der Münchner Innenstadt.

Während die Herrn Seehofer und Spahn, eine sprachliche Verfehlung nach der andren leisten, zog sich Gregor Gysi vor 16 Jahren wegen privat genutzter BONUSMEILEN!!!!!! aus der Politik zurück. Herta Däubler-Gmelin trat wegen einem Vergleich zwischen Hitler und George W. Bush zurück, und selbst Rudolf Scharpings „Plansch-Affäre“ wirkt recht menschlich verglichen mit diesen öffentlich geäußerten Diskrimierungen.

Hier eine kurze Übersicht zu einigen Verfehlungen der letzten Jahre, vielleicht auch zur dringend notwendigen Sensiblisierung ->

https://www.augsburger-allgemeine.de/politik/Skandale-und-Affaeren-deutscher-Politiker-id18163276.html

 

 

 

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s