Einen guten Rutsch ins neue Jahr!!

Advertisements

Lesetipp berufsbedingt

Ich fühle mich, als hielte ich den heiligen Gral in den Händen. Endlich habe ich eine konkrete Handreichung gefunden, die mir sagt, welche grammatischen Strukturen für welches Niveau gebraucht werden.

Es heißt „Profile Deutsch“ und nach kurzem Durchstöbern ist das Buch plus Multimediapaket jeden Cent wert.

Ich erstelle mir jetzt noch ein paar Niveau-Wortschatzlisten und wünsche jedem, der im Deutsch als Fremdsprachebereich arbeitet, dass er sich die Listen und Kurzbeschreibungen zulegt!

Hier der Link: https://www.klett-sprachen.de/profile-deutsch/t-1/9783126065184

Viel Erfolg!

Ein Mann viele Namen.

Seit einer Woche kommen Meldungen zu Herrn Höcker, erst Björn dann wird sich entschuldigt, dann Bernd, dann wieder Björn. Da ich mich mit der AfD nicht wirklich intensiv beschäftigen möchte, reicht mir grundsätzlich der Nachname.

Hier aber dennoch ein Beitrag dazu woher die Verwirrung zum Vornamen, des Herrn Höcke rührt.

http://m.augsburger-allgemeine.de/panorama/Bjoern-Hoecke-Bernd-Hoecke-Wie-heisst-der-Mann-denn-nun-id41247442.html

Die Story um den falschen Namen in kurz: Die Thüringer Allgemeine hat 2015, in einem Artikel den Vornamen verwechselt und Bernd Höcker, ins Leben gerufen. Die Heute Show rief dann dazu auf, Björn ab jetzt immer Bernd zu nennen.

So kam es zur Namensverwechslung, die anscheinend immer noch anhält. Mehr dazu im oben genannten Artikel, der Augsburger Allgemeine.

Los hingehen. Neugierig werden!

Ich habe mir das SpielArt Festival angesehen. Ich war interessiert an den interkulturellen Veranstaltungen.

Jetzt war ich da und muss sagen, dass es recht traurig ist, dass in einer Stadt mit 1,8 Millionen Einwohnern nur so ein spärlicher Anteil Interesse an den Veranstaltungen und dem wichtigen Austausch hat.

Die Sprecher, die ich gesehen habe gaben durchaus wichtige und praktische Anstöße zum Umgang mit Vielfältigkeit und den damit verbundenen Problemen. Die Performance eines Südkoreaners der von den Schwierigkeiten vom Spracherwerb Brücken zum Erwerb einer neuen kulturellen Identität schlug war unterhaltsame und intelligent und hatte dennoch viel zu wenig Zuschauer.

Also, wer die nächsten Tage Zeit hat und in München wohnt, schauts Euch an. Es lohnt sich!

Hier das Programm: http://spielart.org