München — manchmal voller Möglichkeiten und Goldschätze

Es ist Samstag, endlich das erste richtig sonnige Wochenende — erscheint mir zumindest so. Wetter war auch morgens schon toll, also auf, auf neue Fitness-App ausprobieren! Nun ja, zuhause wieder angekommen festgestellt, dass meine mobilen Daten ausgeschaltet waren, damn!

Daher kein Beitrag zu meiner Fitness-App, weil keine Daten … Wetter, war aber immer noch schön, also raus! Und passend dazu, das jetzt alle nach draußen drängen hat die Stadt München dieser Tage einiges zu bieten.

lothringer-13

1. Die Stroke. Ist aber drinn und teuer, fällt also weg. 2. Hamburger Fischmarkt am Wittelsbacherplatz, kann ich morgen noch machen. 3. Auer Dult, hmm hab’s nicht so mit Haushaltswaren … 4. Ahh, ich wollte doch noch in die Lothringer 13 — gesagt, getan.

Auf zur Lothringer 13, dort finde ich  ich auch passend zu meinem Alltag, einige Austellungsstücke und Gedanken zum Thema Migration, Heimat, Sprache und Selbstverständlichkeiten. Besonders interessant fand ich Veronika Veit und, deshalb auch das Foto — Benedict Esche, der zudem noch den Verlust eines Buches anprangert und den Dieb bittet es doch wieder zurücklegen. Wer die Nachricht ganz lesen möchte muss sich die Austellung ansehen 😉 Auch die Beiträge von Florian Huth zum G7-Gipfel und Tunay Önder  zu Migration sind sehr sehenswert.

Ein bisschen Sonne tanken, wäre jetzt ziemlich gut und auf dem Weg zur Austellung habe ich ein Plakat gesehen, das einen Kollektions-Verkauf im Postpalast anpreist – ja, danach ist mir heute — auch, wenn mein Konto da nicht mitmacht, man kann ja gucken und neue Labels entdecken.

Hat sich auch gelohnt, habe drei Neue gefunden deren Kollektionen ich echt toll fand: 1. Butterfly Soulfire, sehr sehr tolle Oberteile, 2. Wunderwerk, schöne Sweatshirts, 3. Rebekka Ruetz, Kleider und Mäntel.

So, und damit Ihr nicht zuviel vom tollen Wetter verpasst, ist jetzt auch Schluß! Morgen gehts’s zum Fischmarkt.

Advertisements